We are the world

Wir alle machen unsere Welt zu der, wie sie jetzt ist. Der Song aus dem Jahr 1985 bewegt Wortfeger bis heute.

Blogpost lieber hören statt lesen? Runterscrollen und YouTube-Filmchen abspielen.



Der Song aus dem Jahr 1985 «We are the world» läuft über meine Anlage, ich drehe auf und singe mit. Ich bin alleine im Büro, zum Glück. Tränen drücken plötzlich in meinen Augen, ich blinzle.

«We are the world», wir sind die Welt, wir formen die Welt, mit jedem Gedanken und jeder Tat, mit jeder Entscheidung oder Nicht-Entscheidung. Wir können nicht anders, als die Welt zu sein und sie in jedem Augenblick zu formen.

Von gewissen Dingen habe ich mittlerweile genug. Deshalb forme ich hier und jetzt dieses Statement.

Ja, ich lebe als Veganerin, zumindest «as vegan as possible». Damit leiste ich für diese Welt einen Beitrag, der mir ganz persönlich wichtig ist. Nicht weil ich anders bin, schon gar nicht bin ich etwas Besseres oder Schlechteres. Sondern weil es für mich ganz alleine so stimmt. Punkt.

Solarpanels auf dem Dach? Ein umweltfreundlicheres Auto fahren? Flugreisen auf ein Minimum reduzieren? Mit dem Zug oder Fahrrad zur Arbeit?


Warum muss sich jemand rechtfertigen, der die Welt zu einer besseren formt mit einer einfachen, persönlichen Entscheidung?


Worin unterscheiden sich die eben aufgezählten Taten vom Veganismus? Die einen Entscheidungen sind gesellschaftlich konform, passen rein und den meisten in den Kram. Veganismus nicht, Veganismus ist unbequem. Eine, die aus der Ernährungsreihe tanzt, ist unbequem.

Ich bin in den letzten Monaten recht unbequem. Mein Papi – ich sende einen liebevollen Gruss in den Himmel – schwärmte immer, wie selbstbewusst und stark ich als Mädchen immer daherkam. Voller Freude und Leichtigkeit, mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit habe ich damals das gelebt, woran ich glaubte. Damals.

Da ist sie wieder, die Träne. In diese Selbstverständlichkeit will ich zurückfinden.


«We are the world», wir alle.

Liebe Leute, zieht euch das rein und zwar bis ins Herz.


Ist doch egal, wer was dafür tut.

Hauptsache es wird getan!

Zusammen singen,

zusammen tanzen,

zusammen beten,

zusammen essen,

zusammen sein.


Der Teslafahrer muss sich nicht rechtfertigen, der Veganer auch nicht.

Jeder gehört genau so in diese Welt, wie er ist. Wir alle machen unsere Welt zu der, wie sie jetzt ist. Wir haben es in der Hand und hoffentlich auch immer mehr im Herzen.

Und ich träume es und gehe auch meinen Weg dafür, dass eine Zeit kommen wird, da dies anerkannt wird. In der die (Denk-)Schubladen auffliegen und alles fröhlich durcheinanderwirbelt!

Solarpanels? Geil!

Ein Tierheim unterstützen? So schön!

Müll auf dem Wanderweg einsammeln? Klar!

Auf möglichst viel Plastik verzichten? *Gefällt*mir!*

Regional einkaufen? Genau so, bravo.

Ich lebe grösstenteils vegan. Na und. Ich werde meine Ernährungsvorlieben nicht mehr rechtfertigen. Wer mich deswegen ablehnt oder belächelt, hat wohl auch sonst Probleme. Die Entscheidung für diese Ernährungsweise dränge ich niemandem auf, denn jeder tut, was er kann und was er für richtig hält. Wir müssen nicht alle das Gleiche tun und jedes kleine liebevolle Tun macht die Welt zu einem etwas besseren Ort. Für uns, für jetzt, für später.

Ich liebe unsere Welt – sie ist traumhaft schön.

We are the world, we are the children!


Herzlich, der buchverrückte Wortfeger

Tanja Alexa Holzer


Veganismus ... für Minimalisten - Alles, was Sie mindestens über Veganismus wissen sollten - So heisst mein WebBuch und das gibt es mit dem Minimalisten- oder BuchheldenPass hier auf Wortfeger.ch zu lesen. Mehr erfahren Sie hier.



#weartheworld #Veganismus #veganleben #vegankochen #Vorurteile #Umweltschutz #dieZukunftgehörtuns #hörtaufmotzen



Blogpost lieber hören statt lesen? Voilà:



Wortfegers

Freunde & Tipps:

Storyfeger:

1/3

aha!

1/4

Hörbücher:

1/9

ASMR Hörbücher

1/11

Franz Heinrich Achermann

Walter Ackermann

Heinrich Federer

Laotse; Lao Tse

Meinrad Lienert

Rainer Maria Rilke

Johanna Spyri

Rudolf Steiner

  • Instagram Social Icon
  • Wix Facebook page
  • YouTube Social Icon
  • Wix Twitter page
  • LinkedIn Social Icon

Für Websites

empfiehlt Wortfeger:

Audi, Fotos, Texte & Projekte © by Wortfeger Media GmbH, Siebnen CH - Kein Kopieren/Weiterleiten/Weiterverkauf erlaubt