Was ist der Sinn des Lebens?

Wortfeger sucht überall und findet bei den eigenen Ahnen Wertvolles.





Wie hatte ich gesucht.

Stundenlang wanderte ich auf dem Jakobsweg, lüftete so meinen Kopf.

Tagelang sass ich in Seminaren, tankte Wissen.

Wochenlang meditierte ich. (Nein, nicht durchgehend, sonst wäre ich wohl erleuchtet.)

Ich blieb eine Suchende.


Bis ich eines Tages mit meiner Mutter im Archiv meiner Künstlergrosseltern Hans-Kaspar Schwarz und Christine Schwarz-Thiersch stand (hier ihre Website).

Was da alles zu finden war! In diesem trockenen Kellerraum knisterte die einst so lebendige Kreativität für mich spürbar.

Wir waren auf der Suche nach dem ersten Kinderbuch, das meine Grossmutter als 16-Jährige gezeichnet und geschrieben hatte. Bilder auf Stein und ein Manuskript - wir fanden weder noch.

Stattdessen fand ich zwei Kisten voller Bücher. Für Wortfeger ist das durchaus ein freudiger Fund, wie regelmässige Blogleser wissen.

«Mami, die Chischtene nimm ich mit, isch guet? Ich möcht die Bücher mal in Rueh dihei dureluege.»


Es war gut und ich schleppte wieder mal Bücher. In meinem Bücherlager dämmerte es mir, dass ich da wohl die private Bibliothek meiner Grossmutter in den Händen hielt, erkennbar an ihrer winzig kleinen Schrift. Papier sparen, Platz nutzen. Sie war ihr Leben lang so bescheiden und sparsam gewesen.

Noch viel auffälliger als ihre Notizen waren die Titel: die meisten Bücher waren von oder zumindest über Rudolf Steiner. Schon lange wusste ich, dass meine Künstlergrosseltern das Wissen Steiners sehr geschätzt und intensiv studiert hatten.

Eine Frage meiner Tante Hilde tauchte in mein Bewusstsein: «Tanja, hast Du etwas von Rudolf Steiner gelesen? Nicht einfach zu verstehen …»


Nun hatte ich viele Steiner-Schriften vor mir, blätterte darin. Die verschachtelten Sätze wirkten veraltet, kompliziert, verschlungen und doch spürte ich sofort die Faszination. Da steckten unglaublich spannende, faszinierende Gedankengänge und wertvolle Impulse drin! Davon wollte ich mehr.


Vielleicht möchten anderen Menschen davon auch mehr? Jedoch nicht ganz so kompliziert, sondern gut lesbar und mit speziell hervorgehobenen Wissensperlen? Voilà, so ist die neuste Wortfeger-Publikationsreihe entstanden. Zwar hatte ich bereits Steiner-Vorträge vertont als Hörbücher, jedoch im originalen Wortlaut Steiners und ohne Perlen. Jetzt wird es mit dem neuen Perlenbüchlein noch einfacher, Wissen von Rudolf Steiner (und bald auch von weiteren) zu tanken und als Inspiration zu nutzen.


Ach so, und was den Sinn des Lebens betrifft. Ja, ich hatte an so vielen Orten gesucht und stiess per Zufall darauf, dass meine Ahnen bereits intensiv auf der gleichen Suche gewesen waren. Geschichte wiederholt sich manchmal und darf sich über Generationen weiterentwickeln. Wie dankbar bin ich doch, in diese Künstlerfamilie hineingeboren worden zu sein.

Danke, liebes Grossmüeti, ich werde Deine Bücher in Ehren hüten.


Herzlich, der buchverrückte Wortfeger,

Tanja Alexa Holzer


Das Perlenbüchlein «Über den Sinn des Lebens – Vortrag von Rudolf Steiner neu verfasst» gibt es als Taschenbuch & E-Book im Verlagsshop von Wortfeger.

Lese- und Hörproben gibt es auf www.storyfeger.com

Oder als Udemy-Kurs hier


#RudolfSteiner #Anthroposophie #SinndesLebens #Theosophie #SteinerSchule #Sinnsuche #Wortfeger #buchverrückt


Mehr zum E-Book

Mehr zum Taschenbuch

Mehr zum Udemy-Kurs



1/2

Wortfegers

Freunde & Tipps:

Wortfegers Hörbücher:

1/9

ASMR Hörbücher

von Wortfeger:

1/11

Sie & Wortfeger:

Franz Heinrich Achermann

Walter Ackermann

Heinrich Federer

Laotse; Lao Tse

Meinrad Lienert

Rainer Maria Rilke

Johanna Spyri

Rudolf Steiner

  • Instagram Social Icon
  • Wix Facebook page
  • YouTube Social Icon
  • Wix Twitter page
  • LinkedIn Social Icon

Für Websites

empfiehlt Wortfeger:

Audi, Fotos, Texte & Projekte © by Wortfeger Media GmbH, Siebnen CH - Kein Kopieren/Weiterleiten/Weiterverkauf erlaubt