S Gschichtewyb vo Spiez

Vom Jakobsweg, der Blümlisalp und dem Spiezer Geschichtewyb: Wortfeger wanderte zwei Tage durch den Herbst.


© Wortfeger Media, Schweiz


Diesen Blogpost lieber hören statt lesen? Runterscrollen & YouTube-Video anklicken.


«Schau mal, Tanja», schmunzelte meine Freundin unter ihrer Decke hervor, «wo Du uns wieder hingeführt hast.»

«Das gibt’s doch nicht!», staunte ich selbst.

Wir waren den ganzen Tag unterwegs gewesen: Mit der SBB über Zürich nach Bern bis Interlaken West. Dort starteten wir mit einem To-go-Espresso und kühlen Temperaturen in die nächste Etappe des Jakobweges. Eine für unsere Verhältnisse vernünftige Strecke lag vor uns. Von Türkis zu immer deutlicherem Aschgrau wechselte die Aare neben uns ihre Laune. Im Interlakner Naturschutzgebiet Weissenau erwischten uns die ersten Tropfen. Wild, romantisch, herrlich frisch badeten wir in der Regenstimmung und nicht im Thunersee. Bei den malerischen Beatushöhlen, die natürlich touristisch rausgeputzt und attraktiv in den Beatenberg locken, assen wir wärmende Suppe und Spaghetti Pesto, ein echt gelungener Zmittaghalt!

Apéro gabs beim Schiffsteg Merligen, wir warteten auf das Dampfschiff «Blümlisalp». Mit purer Nostalgie stampfte sie uns kräftig über den See nach Spiez, wo uns die Hafenbeiz Schlosspintli begrüsste. Eine im Regen vorbeieilende Hochzeitsschar, ein «Hugo» und die Portion Pommes beglückten uns. Wie fantastisch das Leben doch war!

Beschwingt nahmen wir den Anstieg zu unserem Nachtquartier in Kauf, oben am Waldrand soll es liegen, das BnB. Und dort im gemütlichen Dachzimmer las mir nun meine Freundin vor, bei wem wir gelandet waren: beim Spiezer Gschichtewyb.

Ausgerechnet ich, die buchverrückte Wortfegerin, hat sich ein Bett unter dem Dach einer Wortseelenverwandten ausgesucht – herrlich! Beim Frühstück erzählte sie uns von ihrem Tun, bei super leckerem Vollkornbrot mit Zwetschgen-Rosmarin- und Rhabarber-Bananen-Konfi. Historische Geschehnisse sprudelten aus dem Gschichtewyb und erfreuten uns aufs Schönste. Wer Eva Frei alias Spiezer Gschichtewyb kennenlernen möchte, findet ihre szenischen Rundgänge der anderen Art auf www.eva-frei.ch oder ihr gemütliches Zuhause im BnB-Angebot.

Ihre Geschichten verlockten uns zum Bleiben, aber nein, Termine und der Jakobsweg riefen. Raus in den Regen und Abmarsch. Die Geschichten begleiteten uns auf den Wegen entlang dem Thunersee, über die sanften Hügel bis nach Amsoldingen …

Nach so viel Helvetia belohnten wir uns mit einem wärmenden Dahl beim Inder Maha Lakshmi beim Thuner Bahnhof.


Gutes Wandern, der buchverrückte Wortfeger,

Tanja Alexa Holzer


#Jakobsweg #wandernSchweiz #SpiezerGschichtewyb #BnB #SchweizerJakobsweg #Wortfegerunterwegs #Blümlisalp #Spiez #Interlaken #Schlosspintli






bewusst & einfach gut geschrieben

  • Instagram Social Icon
  • Wix Facebook page
  • YouTube Social Icon
  • Wix Twitter page
  • LinkedIn Social Icon

 © by Wortfeger Media GmbH, Siebnen CH