Oh du schwarzer Weihrauch!

Das Hilfswerk Ashia.ch brachte mir aus Kamerun einen besonderen Schatz. Nein, es waren sogar zwei.


Weihrauch – das klingt so katholisch! Stimmt, für Katholiken klingt Weihrauch nach Sitzen auf harten, kalten Bänken und endlosen Predigten. Für mich nicht. Ich durfte Weihrauch – wenn ich das so sagen darf – ganz unbelastet kennenlernen.


Tatsache ist, Weihrauch ist eines der stärksten Räucherwerke. Das Harz reinigt die Atmosphäre viel konsequenter, tiefer und auch erbarmungsloser als alles andere, was ich bereits jemals auf die Räucherkohle legte. Zur Reinigung von Räumen, Plätzen und von sich selbst nutzten die amerikanischen Ureinwohner gerne Salbei, oft den weissen Salbei, die Kelten nutzten den Beifuss. Der Weihrauch ist ein Harz oft des Baumes Boswelia, der in arabisch oder afrikanischen Ländern wächst.


Als ich vor bald acht Jahren Katja Bruhin des Hilfswerkes Ashia Kamerun kennenlernen durfte, lag für mich als Räucherfreak die Frage nahe: «Sag mal, Katja, gibt es in Kamerun Weihrauch? Wenn ja, würdest du mir vielleicht mal welchen mitbringen?»


Katja recherchierte und wurde fündig. Und wie. Grosse Klumpen von schwarzem Harz brachte sie mir nach Hause. Das Zerstückeln des Weihrauchs war ein gutes Stück Arbeit, die sich aber lohnte. Als ein Harzsplitter auf die Räucherkohle legte und mir den Rauch zufächelte, wusste ich sofort: «Dieser Weihrauch gehört zum besten, den ich jemals räuchern durfte!»


Stark, intensiv, balsamisch, aber auch mit einer charakterstarken Zitrusnote. *De putzt dure, ich schwöre.* Wirkung auf mich? Ich lächle, fühle mich leichter, lichtvoller, klarer, besser verankert im Moment und geerdet.


In einem der Plastikbeutel, zwischen den grossen Weihrauchbrocken versteckt, entdeckte ich eines Tages ein riesiges Schneckenhaus (siehe Blogbild). Katja war selbst überrascht, als ich ihr ein Bildchen meines Fundes sandte. «Hat dir wohl jemand eine Freude machen wollen», meinte sie. Gelungen.


Eine Weile vertrieb ich diesen qualitativ hochwertigen Weihrauch in meinem damaligen Shop. Doch Räucherwerk ist und bleibt ein Nischenprodukt für Liebhaber. Ich schloss den Shop aus wirtschaftlichen Gründen und stoppte den Weihrauchbezug bei Katja. Schade.


Was Katja und ihr Mann Felix alles auf die Beine stellen, in diesem weit entfernten, tief armen Kamerun, berührt mich immer wieder. Selbstverständlich folge ich Ashia auf Instagram und Facebook, freue mich aber auch über sporadischen Nachrichtenwechsel mit Katja. Ist sie in Kamerun, gleicht ihr WhatsApp-Status einem wahren, spektakulären Reisetagebuch.


Mehr Infos über Weihrauch, Salbei, Beifuss & Co. gibt es wie immer in meinem E-Book Spirituell räuchern, aha.

Mehr Infos über Katjas und Felix' Wirken mit Ashia gibt es auf ihrer Website www.ashia.ch. Jeder Batzen, der bei ihnen eintrifft, landet auch tatsächlich in Kamerun. Sie sind froh um jede Spende.


Herzlich, der buchverrückte Wortfeger Tanja A. Holzer


#Weihrauch #Kamerun #Ashia #Hilfswerk #Spendenaufruf #Räuchertagebuch #Wortfeger #buchverrückt #Atmosphärenreinigung #Aurareinigung #Kirchenweihrauch #spirituellräuchern #aha





  • Instagram Social Icon
  • Wix Facebook page
  • YouTube Social Icon
  • Wix Twitter page
  • LinkedIn Social Icon

 © by Wortfeger Media GmbH, Siebnen CH