Der Sinn - Fischli im Bücherschrank

Ein seltenes Comic findet den aussergewöhnlichen Weg zum buchverrückten Wortfeger.



Der Sinn - ja, den wüsste ich von vielem auch ganz gerne. Momentan lese ich ihn.


In unserem Dorf - das ja eigentlich kein Dorf ist, da dreifach durchtrennt und zu drei verschiedenen Gemeinden gehörend - tja, eben diesem Nicht-Dorf gibt es eine Drogerie. Die Besitzerin setzt tolle Ideen um. Nachhaltigkeit und Natur sind ihr wichtig, das ist an ihrem Sortiment und Fachwissen leicht zu erkennen. Super!


Noch viel *superer* finde ich den Bücherschrank, der vor ihrer Drogerie steht. Ich besuche ihn regelmässig, stelle ein Buch rein und nehme eins raus. Danke an dieser Stelle offiziell an Sarah Meer der Drogerie Meer in Siebnen! (LINK zur Drogerie-Website)


Neulich inspizierte ich also vor meinem Lunch beim Italiener den Bücherschrank. Ein Buch rein und ... hmmmm, welches nehme ich mit? *Der Sinn* springt mir entgegen. Ein schwarzes, grossformatiges Softcover-Buch. Ich blättere darin. Wie abgedreht ist das denn!


In der ersten Story *Dann eben* wagt sich ein Typ unter die Leute. Ihm begegnen Gestalten namens *Alkohol*, *Liebe*, *Erotik*, *Trieb*, *Ungeschickt* und noch andere schräge Emotionstypen. Und alle wissen es besser, vor allem wenn es um die hübsche Dame an der Bar geht. Ansprechen? Alkohol: «Trink doch erst mal was!» Klar, tut er. Und somit ist *Ungeschickt* auch schon da. Die Anmache geht prompt in die Hose, nein, *Erotik* korrigiert, sie geht daneben und eben nicht in die Hose!

Wie auch immer. Schlussendlich ist *Zorn* da und reagiert sich ab. Allein zu Hause tröstet *Onanie*: «Entspanne dich erst mal ...»


Die Story hat was - hat sogar sehr viel!

Kennen wir das nicht alle? Diese verrückten Typen, die in unserem Innern ständig ihren Quatsch dazugeben, uns emotional hin- und her schubsen, manipulieren oder bremsen? Bei manchen hocken diese Typen auch auf den Schultern und flüstern ihre Kommentare in unser Ohr. *Zorn*! ... oder *Gleichgültigkeit*?


Das ist die erste Story in *Der Sinn*, gezeichnet mit Tusch und erzählt von Andy Fischli. Etwas düster, sehr cool und raffiniert. Ich bin happy, beinhaltet dieses Buch noch 12 weitere Geschichten. Eindeutig ein Glücksgriff in den Bücherschrank.


Ich google Andy Fischli. Der Comiczeichner und Illustrator lebt in Zürich und auch seine Website mag ich. Black & White - eh mein Ding. *Der Sinn* war sein erstes Buch und ist nicht mehr lieferbar ...


Ich Glückspilz! Ich habe eins davon einfach im Bücherschrank finden dürfen. Danke dem Spender! Hoffentlich bringen meine Bücher, die ich dort reinstelle, auch jemandem Inspiration und Freude nach Hause.


Übrigens, Kulturschaffende können in diesen schweren Coronazeiten auch mit Blogposts (wie diesem!), Buch- und CD-Käufen oder kostenpflichtigen Downloads unterstützt werden. Es muss nicht immer der Grossevent sein. Kleine Gesten, mehrfach ausgeführt, helfen auch.


Das macht Sinn mit dem Sinn, nicht wahr?


Herzlich, der buchverrückte Wortfeger Tanja A. Holzer


#AndyFischli #Comiczeichner #DerSinn #Buchtipp #Kulturfördern #COVID19 #Coronageschichten #Wortfeger #buchverrückt




  • Instagram Social Icon
  • Wix Facebook page
  • YouTube Social Icon
  • Wix Twitter page
  • LinkedIn Social Icon

 © by Wortfeger Media GmbH, Siebnen CH