Das vereichte Hexhörnchen

... und über andere verdrehte Gestalten schreibt Roger Kappeler in seinen 22 (und eine halbe) fantastische Kurzgeschichten.

«Hola, Gringos!» – Wer kommt denn schon auf so einen verrückten Titel wie «Das vereichte Hexhörnchen»?!


Roger Kappeler, der Schweizer Autor, der Fantasy, Science-Fiction und Philosophisches geschickt im Roman vereint – oder, wie in diesem Fall, in Kurzgeschichten. Die erste seiner Kurzgeschichten las ich als «Beigabe» zu einem seiner Romane. Sofort spürte ich den Takt. Ich hörte die Geschichte förmlich in meinem Inneren. Dieser Rhythmus, wie cool ist der denn!


22 (und eine halbe) fantastische Kurzgeschichten ist sein neustes Buch. Roger Kappeler jongliert, spielt, versteckt, fantasiert und klopft mit seinen Worten ordentlich rhythmisch auf den Putz. Oder in die Buchseiten. Seine Geschichten bieten sich gerade dazu an, sie laut vorzulesen.


Seite 20, Akt 4: Showdown in China, jawohl, diese Textstelle sollte es als kleine Kostprobe für meine lieben Blogleserinnen und -leser sein. Voilà:




Nun kennen Sie auch den Ursprung von «Hola, Gringos!».


Sicher, diese Kurzgeschichten sind nicht dafür gemacht, um in einem Schnauz durchzulesen. Dafür ist das Spielerische in ihnen zu komplex und manchmal zu crazy. Das Buch entfaltet seinen Charme viel besser mit dem häppchenweisen Genuss.


So, zum Beispiel, Zitat Seite 45:


Lieber Gott, vermutlich weisst du es ja schon, SMARTPHONE heisst die neue, geisttötende Religion.

Überall schlurfen die schlafwandelnden Massen wie Zombies durch die Gassen und können den starren Blick vom Smartphone keine Sekunde lassen.

Wo sind sie denn geblieben, die echten Menschen mit Ecken und Kanten? All die charmanten Tanten, gesellschaftskritischen Querulanten und extravaganten Musikanten?


«Keine Repressalien für die Cerealien» – so heisst die Kurzgeschichte, die ich zuallererst von Roger Kappeler lesen durfte. «Teil 1: sinnlose Einleitung: In einer idyllischen Gartenlaube wohnte ganz allein Tipsy, die taube Taube …» Diese Geschichte ist die 8. von den 22 ½.


Zurück zu meiner kleinen Vorlese-Session:

Wer wissen will, wie es mit Ragusa, dem vereichten Hexhörnchen, und dem Sack Reis in China weitergeht, liest am besten Roger Kappelers Buch.


Die verrückten Geschichten gibt es als E-Book und Taschenbuch zum Beispiel hier rechts bei Amazon (Affiliate-Link):


Die Website von Roger Kappeler ist hier.


#RogerKappeler #Buchtipp #verrücktesLesen #Kurzgeschichten #WortfegerTipp #SchweizerBücher #SchweizerAutor #crazyStory

Wortfegers

Freunde & Tipps:

Storyfeger:

1/3

aha!

1/4

Hörbücher:

1/9

ASMR Hörbücher

1/11

Franz Heinrich Achermann

Walter Ackermann

Heinrich Federer

Laotse; Lao Tse

Meinrad Lienert

Rainer Maria Rilke

Johanna Spyri

Rudolf Steiner

  • Instagram Social Icon
  • Wix Facebook page
  • YouTube Social Icon
  • Wix Twitter page
  • LinkedIn Social Icon

Für Websites

empfiehlt Wortfeger:

Audi, Fotos, Texte & Projekte © by Wortfeger Media GmbH, Siebnen CH - Kein Kopieren/Weiterleiten/Weiterverkauf erlaubt